Interview mit Rechtsanwältin Plewe

Was hat Sie dazu bewegt, Rechtsanwältin zu werden?

Rechtswissenschaften gelten allgemein als sehr trockene Materie, aber in Wirklichkeit geht es immer um Fälle, die aus dem Leben gegriffen sind und die sehr spannend sein können. Als Rechtsanwältin ist man unabhängig tätig und nur den Mandanteninteressen und dem Recht verpflichtet. Diese Freiheit führt dazu, dass man den Mandanten sehr effektiv helfen kann.

Sie haben Ihre Kanzlei in Waldshut-Tiengen. Was gefällt Ihnen an Waldshut-Tiengen besonders gut?

Die Lage von Waldshut-Tiengen zwischen Schwarzwald und Schweiz direkt am Rhein ist sehr attraktiv als Lebensraum und Erholungsgebiet und bietet durch die Nähe zu den Städten Zürich und Basel alle Möglichkeiten, die man sich wünschen kann.

Haben Sie Rechtsgebiete, in denen Sie überwiegend tätig sind? Gibt es Gründe, warum Sie sich als Rechtsanwältin gerade darauf konzentrieren?

Meine Schwerpunkte liegen im Familien- und Erbrecht und bilden damit die Lebenswirklichkeit vieler Menschen ab. Statistisch sind die Scheidungsquoten sehr hoch und ich sehe meine Aufgabe darin, den Betroffenen in dieser schwierigen Lebenssituation rechtliche Hilfestellung zu bieten. Auch mit dem Erbrecht sind viele Menschen irgendwann konfrontiert, sei es bei der Gestaltung des eigenen Testaments oder im Falle einer Erbschaft.

Gibt es aussichtslose Rechtsfälle? Wie gehen Sie als Rechtsanwältin damit um?

Zu meinen Grundsätzen gehört es, zu den Mandanten sehr ehrlich zu sein, auch was die Erfolgsaussichten ihres Anliegens betrifft. Ich halte nichts davon, um jeden Preis ein Gerichtsverfahren zu führen, wenn die Erfolgsaussichten nicht in angemessenem Verhältnis zum Kostenrisiko stehen. Deshalb kommt es mitunter auch vor, dass ich einem Mandanten von weiteren Schritten abraten muss.

Bearbeiten Sie jeden Fall, der an Sie herangetragen wird? Oder lehnen Sie auch Fälle ab?

Grundsätzlich bearbeite ich nur Fälle in den Rechtsgebieten, in denen ich mich sehr gut auskenne. Angesichts der Komplexität der juristischen Bereiche ist es nicht möglich, jedes Rechtsgebiet mit hoher Sachkompetenz abzudecken. Deshalb kann es auch vorkommen, dass ich Fälle ablehnen muss und die Mandanten dann an einen Spezialisten für ihr Rechtsproblem verweisen muss.

Welche Kompetenzen braucht man als Rechtsanwältin neben den juristischen Kenntnissen?

Da es sich gerade im Familien- und Erbrecht um Fälle mit hoher emotionaler Komponente handelt, ist Einfühlungsvermögen eine der wichtigsten Fähigkeiten, die man braucht, um zerstrittenen Familienmitgliedern zu helfen. Schließlich müssen die Beteiligten über den konkreten Konflikt hinaus möglicherweise ein Leben lang miteinander klar kommen, gerade wenn bei einer Scheidung Kinder betroffen sind oder wenn Geschwister um ein Erbe streiten.

Rechtsanwältin Karin Plewe 


Anwaltskanzlei Plewe
Rechtsanwältin Karin Plewe

Zahnkäppeleweg 5
79761 Waldshut-Tiengen
In Stadtplan zeigen

Rechtsanwältin Waldshut-Tiengen

Kommunikation

Telefon: 07751/802604
Telefax: 07751/802605
E-Mail: E-Mail schreiben
Internet: http://www.kanzlei-plewe.de



Rechtsanwältin Waldshut-Tiengen

Tätigkeitsbereiche

Rechtsanwältin Karin Plewe bearbeitet schwerpunktmäßig folgende Rechtsgebiete:

  • Arbeitsrecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Vertragsrecht

Rechtsanwaltskammer

Die zuständige Rechtsanwaltskammer für Rechtsanwältin Karin Plewe ist:

Rechtsanwaltskammer Freiburg
Bertoldstr. 44
79098 Freiburg

Telefon: 0761 / 32563
Telefax: 0761 / 286261

e-Mail: info@rak-freiburg.de

Der Berufsstand der Rechtsanwälte unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden gesetzlichen Regelungen:

a) Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
b) Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG)
c) Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)

Die berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte finden Sie auch auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer: Berufsrechtliche Regelungen

Rechtsanwalt Waldshut-Tiengen

Sprachen:

Rechtsanwältin Karin Plewe spricht folgende Sprachen:

  • Deutsch