Was Sie Rechtsanwältin Hagendorff fragen können?

Hier ein paar Fragen zum Einstieg:

  • Seit wann sind Sie als Rechtsanwältin tätig?
  • Wie viele vergleichbare Rechtsfälle haben Sie bereits bearbeitet?
  • Wie häufig vergleichen Sie Fälle außergerichtlich?
  • Wie bewerten Sie die Erfolgsaussichten meiner Sache?
  • Wie hoch sind voraussichtlich Ihre Kosten?
  • Was sind die nächsten Schritte?
Wenn die Anwältin Ihnen diese Fragen zufriedenstellend - und für Sie verständlich - beantwortet, können Sie sie beauftragen.

Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff 


Kanzlei Hagendorff für Internetrecht
Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff

Hugenottenstr. 94
61381 Friedrichsdorf
In Stadtplan zeigen

Rechtsanwältin Friedrichsdorf

Kommunikation

Telefon: 06172-688014
Telefax: 06172-688016
E-Mail: E-Mail schreiben
Internet: Rechtsanwalt Friedrichsdorf Internetrecht IT-Recht Softwareverträge Vertragsrecht
vCard downloaden



Ich war früher (2000-2001) Unternehmensjuristin bei der Online-Jobbörse jobpilot.de. Seit 2003 bin ich selbständig als freie Rechtsanwältin mit Schwerpunkt im Bereich Informationstechnologie (IT-Recht bzw. Internetrecht) tätig. Ich biete hierbei umfassende Rechtsberatung und professionelle Prozessführung vor Gericht. Dabei berate und vertrete ich sowohl Verbraucher als auch Unternehmen (KMU und mittelständische Unternehmen).
Aktuelles auch im Blog hagendorff.org und auf Twitter.com/RAHagendorff

Rechtsanwältin Friedrichsdorf

Tätigkeitsbereiche

Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff bearbeitet schwerpunktmäßig folgende Rechtsgebiete:

  • Internetrecht
  • Markenrecht
  • Medienrecht
  • Urheberrecht
  • Vertragsrecht

Artikel von Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff

  • Verbraucherrecht: Schutz vor untergeschobenen Verträgen durch Datenschutz-Abmahnung?
    Verbraucher finden sich wegen der Zunahme des Internethandels immer öfter unberechtigter Rechnungen und Inkassoschreiben mit Androhung negativer Schufa-Einträgen ausgesetzt, in denen ihnen Bestellungen über einen Online-Shop oder kostenpflichtige Anmeldungen bei einem Internet-Dienstleister untergeschoben werden, obwohl sie diese gar nicht veranlasst haben. Die Betroffenen sind dann verunsichert und unberechtigt belästigt, zumal ein Widerspruch häufig von den Inkassobüros ignoriert wird. Strafanzeigen oder zivilrechtliche Klärung über Widerspruch und notfalls gerichtliche Feststellungsklage ist sehr aufwendig und häufig kein effektiver Schutz. Wenn auch die Verbraucherzentralen trotz Beschwerden und verbandsmäßiger Abmahnung den Anbieter mitunter nicht effektiv stoppen können, hilft in bestimmten Fällen eine anwaltliche Abmahnung des Anbieters. Die Voraussetzungen und zu bedenkenden Risiken erläutert der folgende Beitrag anhand eines aktuellen Unterlassungsurteils des Landgerichts Frankfurt vom 10.12.2012.
     

Rechtsanwaltskammer

Die zuständige Rechtsanwaltskammer für Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff ist:

Rechtsanwaltskammer Frankfurt
Bockenheimer Anlage 36
60322 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 17009801
Telefax: 069 / 17009850

e-Mail: info@rak-ffm.de

Der Berufsstand der Rechtsanwälte unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden gesetzlichen Regelungen:

a) Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
b) Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG)
c) Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)

Die berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte finden Sie auch auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer: Berufsrechtliche Regelungen

Rechtsanwalt Friedrichsdorf

Sprachen:

Rechtsanwältin Stefanie Hagendorff spricht folgende Sprachen:

  • Deutsch