Was Sie Rechtsanwalt Dietz fragen können?

Hier ein paar Fragen zum Einstieg:

  • Seit wann sind Sie als Rechtsanwalt tätig?
  • Wie viele vergleichbare Rechtsfälle haben Sie bereits bearbeitet?
  • Wie häufig vergleichen Sie Fälle außergerichtlich?
  • Wie bewerten Sie die Erfolgsaussichten meiner Sache?
  • Wie hoch sind voraussichtlich Ihre Kosten?
  • Was sind die nächsten Schritte?
Wenn der Anwalt Ihnen diese Fragen zufriedenstellend - und für Sie verständlich - beantwortet, können Sie ihn beauftragen.

Rechtsanwalt Michael Dietz 


DIETZ Unternehmensrecht und Steuern
Rechtsanwalt Michael Dietz
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Fachanwalt für Steuerrecht

Andréstraße 1
09112 Chemnitz - Kaßberg
In Stadtplan zeigen

Rechtsanwalt Chemnitz

Kommunikation

Telefon: 0371/301617
Telefax: 0371/3674465
E-Mail: E-Mail schreiben
Internet: http://www.RADietz.de
vCard downloaden



Wir begrüßen Sie auf der Profilseite der Kanzlei DIETZ Unternehmenrecht und Steuern in Chemnitz.

Rechtsanwalt Chemnitz

Tätigkeitsbereiche

Rechtsanwalt Michael Dietz bearbeitet schwerpunktmäßig folgende Rechtsgebiete:

  • Gesellschaftsrecht
  • Handelsrecht
  • Kapitalanlagerecht
  • Steuerrecht
  • Wirtschafts-/Unternehmensrecht

Artikel von Rechtsanwalt Michael Dietz

  • Bank- und Kapitalmarktrecht: Bearbeitungsentgelt bei Bankdarlehen: BGH entscheidet im Sinne der Bankkunden
    Die Frage der Zulässigkeit der Vereinbarung von Bearbeitungsgebühren für Bankdarlehen in Verträgen mit Verbrauchern war zuletzt Gegenstand zahlreicher gerichtlicher Entscheidungen. Eine abschließende Klärung dieser Frage durch den Bundesgerichtshof (BGH) stand bisher aus. Am 13.05.2014 hat der Bundesgerichtshof nunmehr höchstrichterlich im Sinne der Bankkunden entschieden: Vorformulierte Bestimmungen über ein Bearbeitungsentgelt in Darlehensverträgen zwischen einem Kreditinstitut und einem Verbraucher sind unwirksam.
     
  • Bankrecht: Bearbeitungsentgelt bei Bankdarlehen: neue Richtungsentscheidung des Oberlandesgerichts Dresden
    Auch der sich in einem Kreditvertrag zur Zahlung eines Bearbeitungsentgelts verpflichtende Bankkunde kann die Rückzahlung der an das Kreditinstitut geleisteten Bearbeitungsentgelte verlangen, wenn der Vertrag von der Bank zur mehrfachen Verwendung vorformuliert und das darin vorgesehene Bearbeitungsentgelt seitens der Bank nicht ernsthaft zur Disposition gestellt wurde. OLG Dresden: Es ist ohne Belang, ob die Klausel in besonderen Preisverzeichnissen, gesonderten Geschäftsbedingungen oder im Vertrag selbst enthalten ist. Maßgeblich sei, ob die von der Bank vorformulierte Klausel ernsthaft zur Disposition gestellt und dies dem Kunden auch deutlich gemacht wurde.
     
  • Existenzgründung: Existenzgründung: Was gilt es zu beachten?
    Egal ob studentisches Startup oder größere Unternehmensgründung - der Schritt in die Selbständigkeit sollte ausreichend bedacht und gut vorbereitet erfolgen. Den Gründer treffen gegenüber dem abhängig Beschäftigten vielfältige Pflichten und weitaus größere Risiken. Er muss sich über die Rechtsform im Klaren sein, in der sein künftiges Unternehmen ausgeübt werden soll. Das Firmen- bzw. Namensrecht, fremde Marken-, Patent- und andere gewerbliche Schutzrechte sind zu beachten. Wie steht es mit der Haftung? Bedarf es für die angestrebte selbständige Tätigkeit einer gewerberechtlichen Erlaubnis. Sind aus der bisherigen Tätigkeit Wettbewerbsverbote zu beachten oder fremde Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu wahren? Welche Verträge müssen zu Beginn der Tätigkeit vorbereitet und abgeschlossen werden? Auf diese Fragen soll der folgende Beitrag erste kurze Antworten geben.
     
  • Kapitalanlagerecht: Phoenix Kapitaldienst GmbH: Entschädigungsverfahren bei der EdW
    Im Entschädigungsverfahren der Phoenix Kapitaldienst GmbH warten immer noch Tausende geschädigter Anleger auf die abschließende Entschädigung durch die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW).
     
  • Steuerrecht: Phoenix Kapitaldienst GmbH: Aktueller Stand zur Besteuerung der Scheinrenditen
    Geschädigte Anleger des Managed Accounts der Phoenix Kapitaldienst GmbH werden seit einiger Zeit mit Steuerforderungen des Fiskus konfrontiert, obwohl die von Phoenix ausgewiesenen Gewinne nur Scheingewinne darstellten, die größtenteils nie zur Auszahlung kamen.
     
  • Steuerrecht: „Steuerforderung des Fiskus auf ausgewiesene Scheingewinne“
    Betrugsskandal: Vermögensanlage im Managed Account (Phoenix Kapitaldienst GmbH) Im Zuge des Betrugsskandals um die Vermögensanlage im sog. Managed Account der insolventen Phoenix Kapitaldienst GmbH wurden bundesweit ca. 30.000 Anleger geschädigt. Hierüber wurde bereits berichtet.
     

Rechtsanwaltskammer

Die zuständige Rechtsanwaltskammer für Rechtsanwalt Michael Dietz ist:

Rechtsanwaltskammer Sachsen
Glacisstraße 6
01099 Dresden

Telefon: 0351 / 318590
Telefax: 0351 / 3360899

e-Mail: info@rak-sachsen.de

Der Berufsstand der Rechtsanwälte unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden gesetzlichen Regelungen:

a) Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
b) Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG)
c) Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)

Die berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte finden Sie auch auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer: Berufsrechtliche Regelungen

Rechtsanwalt Chemnitz

Sprachen:

Rechtsanwalt Michael Dietz spricht folgende Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch