Themen

 

Straf- und Strafverfahrensrecht

Hier finden Sie Aufsätze zum Thema Straf- und Strafverfahrensrecht, die von den hier eingetragenen Rechtsanwälten verfasst wurden.

Alle Artikel zum Thema Straf- und Strafverfahrensrecht

DatumTitelAutor/in
02.07.2017Staatstrojaner – Überwachung von WhatsApp & Co.
Volle Überwachung durch Staatstrojaner. Das neue "WhatsApp-Gesetz". mehr...
Rechtsanwalt Göde
(Potsdam)
25.04.2016Ihre Rechte zur Aussageverweigerung.
Alles, was Sie sagen, kann – und wird – gegen Sie verwendet werden. Deshalb: Machen Sie keine Angaben zur Sache bei Polizei oder Staatsanwaltschaft, wenn Sie Beschuldigter in einem Strafverfahren sind! Machen Sie von Ihrem Recht der Aussageverweigerung Gebrauch. mehr...
Rechtsanwältin Sonneborn
(Hamburg)
25.01.2016Rechtsanwältin Jacqueline Ahmadi Fachanwältin für Verkehrsrecht kann Sie gerne in den folgenden Sprachen rechtlich beraten: - Deutsch - Dari/ Farsi/ Afghanisch (Afghanistan), Muttersprache - Persisch/ Farsi/ Iranisch (Iran)
دفتر وکالت احمدی در هامبورگ
دفتر وکالت و مشاوره حقوقی شما مقیم آلمان به زبان های فارسی، دری و آلمانی

دفتر وكالت ما با تمام نيرو از حقوق شما در شهر آلمان دفاع ميكند.
 mehr...
Rechtsanwältin Ahmadi
(Hamburg)
01.07.2014Tödlicher Pferdetritt nicht unbedingt strafbar
Das Amtsgericht Mühlhausen – Strafrichter – hatte einen Fall zu verhandeln, der für jeden Tierhalter sicherlich das absolute Horrorszenario darstellt. mehr...
Rechtsanwalt Richter
(Dossenheim)
11.04.2014Fall Hoeneß: Voraussetzungen der vorzeitigen Entlassung und Vollzugslockerungen
Uli Hoeneß hatte in der Vergangenheit über 28 Mio. Euro Steuern hinterzogen. Nach §§ 369, 370 der Abgabenordnung (AO) ist Steuerhinterziehung strafbar. Das Landgericht München II verurteilte ihn dafür zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren und 6 Monaten. Die Selbstanzeige (§ 371 AO) war unwirksam, weil Hoeneß nicht „in vollem Umfang“ die falschen Angaben gegenüber der Finanzbehörde berichtigt hatte, so wie es das Gesetz fordert. mehr...
Rechtsanwalt Herrle
(Kiel)
24.05.2013Strafbarkeit von Kokainbesitz
Die Verteidigung in Betäubungsmittelstrafverfahren erfordert spezielle Sachkenntnis. Es drohen hohe Strafen. In Frage kommen Geldstrafe und Freiheitsstrafe. Gegebenenfalls kann aber auch eine Einstellung des Verfahrens oder ein Freispruch erreicht werden.  mehr...
Rechtsanwalt Dr. Hartmann
(Oranienburg)
23.05.2013Die Strafrechtliche Behandlung des Voyeurismus
Sind die Opfer also schutzlos? Ganz klare Antwort: nein. Denn das zuvor gesagte bedeutet keinen Ausschluss von zivilrechtlichen Ansprüchen der Geschädigten, die ja schließlich in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt wurde und somit einen Unterlassungs-, Schadensersatz-, und Schmerzensgeldanspruch hat. Es ist damit auch die Geltendmachung des Unterlassungsanspruchs durch eine Abmahnung möglich, wobei Schmerzensgeld-/Schadensersatzansprüche ebenfalls eingeklagt und beigetrieben werden können.  mehr...
Rechtsanwalt Dr. Hartmann
(Oranienburg)
30.04.2013Verabredete Gruppenschlägerein - „Dritte Halbzeit“
Verabredete Schlägereien rivalisierender Gruppen sind selbst dann strafbar, wenn die Teilnehmer in Körperverletzungen einwilligen. mehr...
Rechtsanwalt Bauer
(Würzburg)
07.04.2013Ist die Ankündigung (gegenüber dem Betroffenen) eine zu unrecht erfolgte Strafanzeige nicht zurückzunehmen strafbar ?
Die Verquickung von Mittel und Zweck muss nach allen bei der Wertung zu berücksichtigenden Umständen verwerflich sein.  mehr...
Rechtsanwalt Olivo
(Stuttgart)
28.03.2013Vorsicht! Gefälschte Rundfunkschreiben im Umlauf! Betrüger verlangen Zahlung der Rundfunkgebühr!
Seit einigen Tagen kursieren immer mehr gefälschte Briefe in den deutschen Haushalten, dessen vermeintlicher Absender der ” Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio” ist. Darin werden die Betroffenen aufgefordert, den Beitragsservice für das erste Zahlungsquartal 2013 in Höhe von 53,94 Euro zu entrichten. Hinter einigen dieser Schreiben stecken Betrüger, die sich an den gezahlten Gebühren bereichern wollen. Daher ist Vorsicht geboten! mehr...
Rechtsanwalt Herrle
(Kiel)
23.03.2013Keine Untersuchungshaft bei Verdacht des Totschlags
Rechtsanwalt erreicht am Landgericht Berlin Haftverschonung - Aussetzung des Haftbefehls bei dringendem Tatverdacht des Totschlags (Beitrag vom 16.03.2013) mehr...
Rechtsanwalt Dost-Roxin
(Berlin)
07.03.2013Die sukzessive Täterschaft und Teilnahme
In zeitlicher Hinsicht lässt sich in der Regel eine Tat in vier Abschnitte unterteilen. Die (straflose) Vorbereitungsphase, den Versuch, die Vollendung und die Beendigung. Neben Schwierigkeiten bei der Abgrenzung zwischen Vorbereitungsphase und Versuch, kommt es auch immer wieder zu Problemen in der Beendigungsphase zwischen Vollendung und Beendigung. Die Unterscheidung ist nicht nur für den Verjährungsbeginn nach § 78a StGB und Anschlussdelikten wie den räuberischen Diebstahl im Sinne des § 252 StGB relevant, sondern auch für die Täterschaft und Teilnahme. mehr...
Rechtsanwalt Dr. Böttner
(Hamburg)
01.02.2013Mr. Miranda und die Früchte des vergifteten Baumes
Der Verstoß gegen Belehrungsvorschriften führt zu einem Aussageverwertungsverbot. Dieser Artikel beschreibt das erste Verfahen in den USA und das erste Verfahren in der Bundesrepublik, das zu einem Verwertungsverbot führte.  mehr...
Rechtsanwalt Stoffels
(Paderborn)
03.01.2013Richtiges Verhalten bei strafprozessualen Massnahmen
Was tun, wenn Polizei oder Staatsanwaltschaft vor der Tür stehen, und ihre Räume durchsuchen wollen? Der Artikel beschreibt das richtige Verhalten bei Durchsuchungen. mehr...
Rechtsanwältin Bender
(Wetzlar)
11.11.2012Voraussetzung für eine Bande sind nicht drei Mittäter !
Beihilfe zur bandenmäßigen Tat begeht, wer bei der Tatausführung entsprechende der zuvor getroffenen Bandenabrede als Gehilfentätigkeit anzusehende Aufgaben ausführt. mehr...
Rechtsanwalt Olivo
(Stuttgart)
02.10.2012Betrug im Internet - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht !
Das Amtsgericht musste sich mit dem Fall einer Frau beschäftigen, die Konzertkarten auf eBay anbot, ohne in deren Besitz zu sein. Das ist als solches noch nicht strafbar, aber: mehr...
Rechtsanwalt Maier
(Offenbach am Main)
05.06.2012Verkehrsrecht, Trunkenheitsfahrt und Fahrverbot
In Ausnahmefällen kann von dieser „ Erziehungsmaßnahme“ in Form des Fahrverbots abgesehen werden. Dies ist zum einen der Fall, wenn das Fahrverbot eine unverhältnismäßig große Härte für den Betroffenen darstellt und zum anderen, wenn der Vorfall aufgrund von einer langen Verfahrensdauer weit zurück liegt. mehr...
Rechtsanwalt Herrle
(Kiel)
23.05.2012Auch eine Konservendose kann ein gefährliches Werkzeug i. S. des § 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB sein
Das AG Hanau hat in einer aktuellen Entscheidung (53 Ds 3321 Js 20685/11, nicht rechtskräftig) festgestellt, da auch eine 800g-Dose mit italienischem Nudeleintopf ein „gefährliches Werkzeug" im Sinne des § 224 Absatz 1 Nr. 2, 2. Alternative sein kann, also eine Bestrafung wegen gefährlicher Körperverletzung anstatt „nur" einfacher Körperverletzung zu erfolgen hat.  mehr...
Rechtsanwalt Maier
(Offenbach am Main)
23.05.2012Wann wird ein Pflichtverteidiger bestellt?
Was in Zivilsachen, im Sozialrecht oder im Arbeitsrecht die Prozesskostenhilfe(PKH) ist, das ist im Strafprozess die Beiordnung eines Pflichtverteidigers, denn dessen Kosten übernimmt die Staatskasse.

 mehr...
Rechtsanwalt Maier
(Offenbach am Main)
23.05.2012Strafbefehl: 1 Jahr Bewährungsstrafe bei neunfachem gewerbsmäßigem Betrug und Urkundenfälschung
Ein Strafverfahren ist für den Betroffenen, insbesondere wenn er zum ersten Mal damit konfrontiert wird, meist eine bedrückende, manchmal sogar traumatisierende Erfahrung. Die Situation, als Angeklagter in einem öffentlichen - also Zuschauern und u. U. Medienvertretern zugänglichen - Verfahren „vor Gericht zu stehen", stellt für die Mehrzahl der Menschen eine erhebliche seelische Belastung dar.

 mehr...
Rechtsanwalt Maier
(Offenbach am Main)
22.05.2012Rechtsanwälte rutland ježek aus der Tschechischen Republik zur neu eingeführten Strafbarkeit juristischer Personen in Tschechien – Straftaten, Sanktionen, internationale Zusammenhänge...
In der Tschechischen Republik wurde die Strafbarkeit von juristischen Personen neu seit dem 1. Januar 2012 eingeführt – Straftaten, Sanktionen, internationale Zusammenhänge... mehr...
Rechtsanwalt JUDr. Jezek
(Prag)
21.05.2012Strafverteidigung
Wer braucht einen Strafverteidiger ?

In diesem Artikel erfahren sie, ob und warum Sie einen Strafverteidiger brauchen, wenn gegen Sie ermittelt wird.
 mehr...
Rechtsanwalt Schmitz
(Euskirchen)
02.05.2012Der Strafprozess
Besonderes Gewicht bei der Strafverteidigung ist auf die Vorbereitung der Hauptverhandlung zu legen. mehr...
Rechtsanwältin Dr. Wiese
(München)
19.04.2012Nötigung im Straßenverkehr
verschiedene Nötigungshandlungen im Straßenverkehr mehr...
Rechtsanwalt Herrle
(Kiel)
26.10.2011Fluchtgefahr bei Jugendlichen
 mehr...
Rechtsanwalt Klein
(Köln)
04.10.2011Der Verteidiger im Strafverfahren
Der Beitrag soll einen kurzen Überblick über den Ablauf eines Strafverfahrens und die Einwirkungsmöglichkeiten eines Strafverteidigers geben. mehr...
Rechtsanwalt Müller
(Aurich)
15.09.2011Missbrauch einerTankkarte
Der Missbrauch einer Tankkarte keine Untreue im Sinne des § 266 StGB mehr...
Rechtsanwalt Druckenbrodt
(Essen)
10.09.2011Verhalten bei einer Hausdurchsuchung
Die Polizei steht vor der Tür und will die Wohnung durchsuchen.
Muss ich die Polizei einlassen?
Darf sie das? Was darf sie? Worauf sollte ich achten?

Martin Bandmann - Rechtsanwalt - www.rechtsanwalt-bk.de
 mehr...
Rechtsanwalt Bandmann
(Hoyerswerda)
10.09.2011Anspruch auf Pflichtverteidiger
Habe ich einen Anspruch, dass mir ein Pflichtverteidiger gestellt wird?
Wann ist dies der Fall?
Gilt dies auch bei Verkehrsstraftaten?

Martin Bandmann - Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht
 mehr...
Rechtsanwalt Bandmann
(Hoyerswerda)
03.03.2011Zurückstellung der Strafvollstreckung ,§ 35 Absatz 1 BtmG
Urteilsgründe in denen das Fehlen einer tatvorsätzlichen Betäubungsmittelabhängigkeit allein aufgrund der Einlassung des Verurteilten festgestellt ist, entfaltet in Verfahren über die Zurückstellung der Strafvollstreckung gemäß § 35 BtmG keine Bindungswirkung für die Vollstreckungsbehörde.
OLG Karlsruhe, Beschluss vom 19.02.2009 – 2 VAs 2/09
 mehr...
Rechtsanwalt Olivo
(Stuttgart)
03.03.2011Der Stalking-Straftatbestand
Hervorzuheben ist insbesondere die Regelung des § 238 Abs. 1 Nr. 2 StGB. Der Gesetzgeber hat hier auch die versuchte Kontaktaufnahme über Dritte unter Strafe gestellt. Auch das Tyrannisieren des Opfers durch ungewollt zugesandte Waren, wie auch das Aufgeben von Zeitungsannonce, in denen der Täter sexuelle Dienstleistungen des Opfers gegenüber Dritte anbietet in § 238 Abs. 1 Nr. 3 StGB unter Strafe gestellt.

Neben der Regelung des § 238 StGB soll auch das Gewaltschutzgesetz den strafrechtlichen Opferschutz beim Stalking verbessern.

 mehr...
Rechtsanwalt Olivo
(Stuttgart)
27.11.2010Pressemitteilung: Verhältnismäßigkeit DNA-Test
Das Landgericht Münster (Beschluss vom 05.01.2010, Az.: 7 Qs-62 Js 7496/06-78/09) entschied im Falle eines Autofahrers, der wiederholt ohne gültige Fahrerlaubnis „erwischt“ worden war, dass die Anordnung eines DNA-Tests nur dann verhältnismäßig ist, wenn dadurch für ein künftiges Strafverfahren auch tatsächlich ein Aufklärungsansatz durch Spurenvergleich erwartet werden kann. Für die Aufklärung, ob jemand ohne Fahrerlaubnis gefahren sei, ist die DNA-Analyse unverhältnismäßig. mehr...
Rechtsanwalt Rhode
(Münster)
02.09.2010Untersuchungshaft Änderungen
Änderungen im Strafrecht 2010
Änderungen im Recht der Untersuchungshaft:
 mehr...
Rechtsanwalt Zipper
(Schwetzingen)
02.09.2010Halbstrafe und Aussetzung des Strafrestes 2/3 Reststrafe
Halbstrafe und Aussetzung des Strafrestes 2/3 Reststrafe bei www.fachanwalt-strafverteidiger.de

§ 57 StGB — Aussetzung des Strafrestes bei zeitiger Freiheitsstrafe

Das Gericht setzt die Vollstreckung des Restes einer zeitigen Freiheitsstrafe zur Bewährung aus, wenn

1.
zwei Drittel der verhängten Strafe, mindestens jedoch zwei Monate, verbüßt sind,
2.
dies unter Berücksichtigung des Sicherheitsinteresses der Allgemeinheit verantwortet werden kann, und
3.
die verurteilte Person einwilligt.
 mehr...
Rechtsanwalt Zipper
(Schwetzingen)
01.09.2010Internetkriminalität - Cyber Crime
IT Strafrecht

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht ist seit 10 Jahren als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht für seine Mandanten bundesweit tätig.

Internetkriminalität – Internet-Strafrecht
 mehr...
Rechtsanwalt Zipper
(Schwetzingen)
01.09.2010Beschlagnahme Durchsuchung Untersuchungshaft
Das Strafverfahren im Allgemeinen und die Besonderheiten der Strafverteidigung
Ermittlungsverfahren, Zwischenverfahren, Hauptverhandlung, Strafvollstreckung
Zunächst soll hiermit kurz und im Überblick skizziert werden, wie das Strafverfahren beginnt, welcher Ablauf die Regel ist und wie die Strafverteidigung in der Regel abläuft.



Dabei wird ausdrücklich mitgeteilt, dass hier kein Anspruch auf Vollständigkeit gegeben ist. Darüber hinaus birgt jedes einzelne Strafverfahren eigene Risiken und jeder Sachverhalt muss jeweils im Einzelnen konkret für sich gewürdigt und bewertet werden.
 mehr...
Rechtsanwalt Zipper
(Schwetzingen)
01.09.2010Steuerstrafrecht und strafbefreiende Selbstanzeige
Steuerhinterziehung strafbefreiende Selbstanzeige
Steuerstrafrecht und strafbefreiende Selbstanzeige

In einer Zeit, in der Bundesländer und auch die Bundesrepublik Deutschland Steuer-CD kaufen, also Daten von Steuersündern erwerben, um diese dann zur Steuermehreinnahmen zu verwenden, fragt sich der Steuerbürger, wie das Steuerstrafrecht überhaupt funktioniert.

Ob der Kauf einer Daten-CD mit den Daten von Steuersündern strafbar ist, ob es sich dabei um eine Beihilfe zum Geheimnisverrat oder um Datenhehlerei handelt, scheint den kaufenden Ländern egal zu sein.

 mehr...
Rechtsanwalt Zipper
(Schwetzingen)
01.09.2010Insolvenz - Strafrecht in der Insolvenz
Insolvenz und Strafrecht

Im Wirtschaftsstrafrecht gehören die Straftaten in der Insolvenz und um die Insolvenz zu den dritthäufigsten Delikten.

Gerade in der wirtschaftlichen Krise ist das Handeln der strafbaren Personen besonders zu beachten. Überschuldung, Zahlungsunfähigkeit und drohende Zahlungsunfähigkeit sind die Anzeichen für eine wirtschaftliche Krise des Unternehmens. Bei Bankrotthandlungen in der Krise nach § 283 Abs.1 StGB in Verbindung mit § 283a StGB ist die vollständige Gruppe der vorgenannten Merkmale vorhanden.

Dabei stellen die Tatbestände der Bankrott - Herbeiführung nach § 283 Abs.2 StGB, § 283 Abs.4 Nr.2 StGB allein auf den Eintritt der Überschuldung oder der Zahlungsunfähigkeit ab.
 mehr...
Rechtsanwalt Zipper
(Schwetzingen)
04.08.2010Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz
Überblick über die Verpflichtungen von Rechtsanwälten nach den Bestimmungen des Geldwäschegesetzes mit den Auswirkungen auf die Beratung Rechtsuchender. mehr...
Rechtsanwalt Dr. Kracht
(Würzburg)
21.05.2010Durchsuchung oder Verhaftung - Goldene Regeln
Es geht schneller als man denkt! Seien Sie vorbereitet!



 mehr...
Rechtsanwalt Klein
(Köln)
08.02.2010Vorladung bekommen - was tun?
Wer beschuldigt wird, eine Straftat begangen zu haben, bekommt in aller Regel eine Vorladung zu einer polizeilichen Vernehmung. Der Text einer solchen Vorladung klingt sehr offiziell und der Empfänger denkt meistens, dass er dort erscheinen müsse. Im "Kleingedruckten" findet sich dann der Hinweis, dass man diesesn Termin nicht wahrnehmen muss. mehr...
Rechtsanwältin Braun
(Hamburg)
25.07.2009Strafrechtliches Risikomanagement für Unternehmer
Durchsuchung, Beschlagnahme und Verhaftung. Die Polizei und Staatsanwaltschaft im Unternehmen. Was Unternehmer in Krisensituationen wissen und beachten müssen - Strafverfahrensrecht für Unternehmer. mehr...
Rechtsanwalt Stoffels
(Paderborn)
25.07.2009Das Beweisverwertungsverbot einer Blutentnahme
Unter welchen Voraussetzungen eine Blutentnahme nicht verwertbar ist, ist seit einiger Zeit immer wieder Gegenstand gerichtlicher Entscheidungen. Grundsätzlich darf eine körperliche Untersuchung, dazu zählt auch eine Blutentnahme, nur durch einen Richter angeordnet werden, so steht es in § 81 a Abs. 2 StPO.
 mehr...
Rechtsanwalt von Harten
(Bad Homburg)
20.12.2008Laptop-Benutzung im Gerichtssaal
 mehr...
Rechtsanwalt Blume
(Lübben)