Kostenloser Ratgeber „Arbeitsrecht in der Wirtschaftskrise“ - die 20 häufigsten Fragen und Antworten

Die Weltwirtschaftskrise trifft mit zunehmender Wucht auch die deutsche Wirtschaft. Es gibt kaum noch einen Tag ohne beunruhigende Meldungen. Zwar nutzen viele Unternehmen das Kurzarbeitergeld. Langfristig werden allerdings nur wenige Firmen vermeiden können, die Notwendigkeit eines jeden Arbeitsplatzes genauestens zu prüfen, die Belegschaftsstärke zu reduzieren und die Personalkosten zu senken.
Ist die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses unumgänglich, gibt es zwei Möglichkeiten: Der einvernehmliche Weg über einen Aufhebungsvertrag oder die einseitige Kündigung. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer stellen sich im Hinblick auf das rechtssichere und fehlerfreie Vorgehen stets die gleichen Fragen.


westendLaw Rechtsanwälte, Frankfurt am Main, haben einen kurzen Ratgeber erstellt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Er enthält die 20 häufigsten Fragen, die im Zusammenhang mit der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses auftauchen: "Welche Kündigungsfristen sind zu beachten?" "Was ist ein Aufhebungsvertrag", "Gibt es einen Anspruch auf eine Abfindung", "Wie läuft ein Kündigungsschutzverfahren ab?" - diese und weitere Fragen beantwortet der Arbeitsrechtsexperte, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Dr. Joachim Reiff.

http://www.westendlaw.de/fileadmin/pdfs/ebooks/Arbeitsrecht_in_der_Wirtschaftskrise.pdf

Artikel bewerten

Bewertung: 2.5 /5 (47 Stimmen)

Autor

- Frankfurt am Main
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Eschersheimer Landstraße 60/62
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 915 0 999 - 0

 

Andere Artikel von Rechtsanwalt Dr. Joachim Reiff

Artikel bewerten

Kostenloser Ratgeber „Arbeitsrecht in der Wirtschaftskrise“ - die 20 häufigsten Fragen und Antworten

Bewertung: 2.5 /5 (47 Stimmen)

 Dieser Artikel wurde bisher 3924 mal aufgerufen.